Erfolgreiche Kundenbindung mit persönlichen Mailings

Schon der Volksmund sagt: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft!“ Das ist auch in der Kundenbeziehung nicht anders. Wer seine Kunden dauerhaft binden möchte, muss ständig an der „guten Beziehung“ arbeiten. Dazu gehört es, seine Kunden mit neuen Informationen über Produkte oder Dienstleistungen zu versorgen, sie zu Veranstaltungen einzuladen oder ihnen auch einmal ein kleines „Geschenk“ zukommen zu lassen. Das kann ein Give-away sein oder auch ein Gutschein, der beim nächsten Einkauf einzulösen ist. Diese Kundenbindungsmaßnahmen sind nicht nur im stationären Handel gang und gäbe, sondern auch im Online-Handel. So verschicken viele Online-Shops mit ihren Lieferungen auch Mailingkarten mit Rabatt-Codes, die sich beim nächsten Einkauf nutzen lassen. Nicht nur neue Kunden für ein Unternehmen zu gewinnen, ist heute ein schwieriges Unterfangen. Auch die bereits bestehenden Geschäftskontakte zu binden, ist eine wichtige Aufgabe.

Welche Werbebotschaft erreicht den Kunden?

Auf den Verbraucher wirken täglich dutzende Werbebotschaften ein – um aus dieser Masse herauszustechen, bedarf es einiger Punkte, die bei der Erstellung eines wirkungsvollen Mailings zu beachten sind:

  • Sprechen Sie Ihre Kunden immer persönlich an, denn jeder Mensch hört und liest seinen eigenen Namen besonders gern!
  • Seien Sie kreativ und setzen zur Unterstützung Ihrer Werbebotschaft passende Fotos und Farben ein – ein Mailing, das überwiegend aus Text besteht, landet heute oft sofort im Papierkorb. Der visuelle Reiz verleitet Menschen besonders oft dazu, sich eingehender mit Werbebriefen und Mailings zu beschäftigen.
  • Auch ein außergewöhnliches Format sorgt dafür, einem Mailing besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Sorgen Sie mit der Formatauswahl dafür, dass Ihr Mailing aus der Tagespost heraussticht – so haben Sie gute Chancen, dass Ihre Werbebotschaft beim Verbraucher ankommt und haften bleibt.

Verschiedene Mailingvarianten stehen zur Verfügung

WebTicketCard_Xmas_MKMNeben Wickelfalzmailings und Werbekarten in verschiedenen Größen gibt es neuerdings eine WebTicketCard, die mit der Besonderheit einer perforierten Klappe den Spieltrieb des Empfängers anregt – um seine Neugier zu befriedigen, muss er hier Hand anlegen und die Karte „aufreißen“. Über einen QR-Code oder eine personalisierte Webadresse („PURL“) erhält er dann weiterführende Informationen im Netz. Diese Mailingvariante mit interaktiver Responsemöglichkeit ist auch als Adventskalender erhältlich, die dann mit 24 Türchen ausgestattet ist. Printmailings haben bestimmte Stärken, von denen auch Online-Händler profitieren können. So ist der haptische Effekt eines Mailings nicht zu unterschätzen, denn etwas „Wertiges“ in der Hand zu halten, signalisiert einem Kunden die Botschaft „schau her, das bist Du mir Wert“. Gedruckte Werbemittel bieten in der Kundenbindung und in der Neukundengewinnung Vorteile, auf die der Handel und die Industrie trotz der Präsenz im Internet nicht verzichten können.

Printwerbung auf das Budget abstimmen

Es kommt bei den verschiedenen Varianten natürlich auch immer darauf an, welches Budget dem Unternehmen zur Verfügung steht. Kataloge beispielsweise zeigen das aktuelle Sortiment und geben Anregungen für den Kauf von Produkten. Einen Katalog nimmt der Verbraucher dann zur Hand, wenn er für ein entspanntes Stöbern in gemütlicher Atmosphäre Zeit hat. In diesen Situationen fallen besonders bei Frauen sehr oft konkrete Kaufentscheidungen. Prospekte sind ideal, um Verbraucher schnell mit Informationen über besondere Angebote oder Preise zu informieren. Dabei ist es möglich, sie als adressierte Werbesendungen zu verschicken oder auch der Tageszeitung als Beilage hinzuzufügen. Mailings mit Gutschein-Codes oder abtrennbaren Coupons geben immer starke Kaufimpulse – hier kommt der Jagdinstinkt im Menschen zum Vorschein. Flyer in allen erdenklichen Varianten sind oft die günstigste Werbemöglichkeit, um auf besondere Aktionen hinzuweisen. Wer seine Kunden allerdings langfristig begeistern möchte, sollte sich immer aus der Masse der Werbeflut abheben – so bleiben Sie positiv im Gedächtnis der Kunden.Thomas-G-Müller

Thomas G. Müller von MKM media, der einen Lettershop auf www.selfmailer.com betreibt, ist Verfasser dieses Gastartikels.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.